Liveblog: So Sieht Das Netz Die Höhle Der Löwen

germany.eurfootball.com

Aller guten Dinge sind schon einmal mindestens drei: Wir haben wieder mitgeguckt und sammeln hier die besten Reaktionen aus dem Netz.

19.45 Uhr: Vergangene Woche machte Apple’s Keynote den Löwen Konkurrenz, heute ist es König Fußball: Schalke gegen Bayern tritt gleich an, das ist so ein bisschen wie Dagmar Wöhrl gegen Ralf Dümmel. Wir halten es ganz diplomatisch und sagen – hier wie dort: Möge der Bessere gewinnen. In der vergangenen Woche konnten vier Start-ups punkten, eins kam nicht zum Abschluss. Hier geht es zum Rückblick.

19.48 Uhr: Wer gut informiert in die heutige Auflage gehen will, kann schon mal einen Blick in die Startaufstellung werfen. Da treten unter anderem an: Schneckengegner aus Kiel, Containerveredler aus Berlin und Naturkosmetiker aus Zürich. Alle Infos zu den Kandidaten haben wir hier schon einmal zusammengestellt.

20.15 Uhr: Anpfiff. Die dritte Folge ist eröffnet – und das Netz freut sich. Die lokalen Fanclubs haben sich bereits gut vorbereitet.

Wir @VentureWerft freuen uns im #dock1 auf dem Campus Flensburg auf unser local Startup #schnexagon heute bei #DHDL #publicviewing pic.twitter.com/vdgmEg6LKi

— Tanja Reimer (@tanja_welead) 19. September 2017

Und die Fußballfans haben sich unterdessen auch eingerichtet:

#S04FCB per SkyGo. #DHDL in der Glotze.

Geht doch…

— ᗩᑎGIᕮ ® (@sweettweetangie) 19. September 2017

20.20 Uhr: Die ersten Kandidaten am Abend: Biologin Nadine Sydow und Peter Rehders entwickeln das Teflon für Schnecken – so wollen sie mit “Schnexagon” ökologisch korrekt vielen Gärtnern helfen. Die Gründer bieten zehn Prozent ihrer Anteile und hätten dafür gerne 500.000 Euro. Mal gucken, ob die Löwen ihre Fühler ausstrecken.

20.29 Uhr: Die Gründer pokern hoch, haben aber ihre Hausaufgaben gemacht – und zeigen Judith Williams die amerikanischen Schnecken, die sie verschrecken wollen. Auch das Patent ist da. Carsten Maschmeyer zieht sich trotzdem angesicht der hohen Bewertung in sein Häuschen zurück.

20.34 Uhr: Frank Thelen und Judith Williams wollen mal ein zartes 100 Millionen Euro aufbauen – aber dafür dreißig Prozent für 500 000 Euro. Ralf Dümmel schleicht sich auch noch heran und will Anteile in der selben Höhe.

Das Netz denkt unterdessen schon weiter:

„Schnexagon“, „Poxagon“ 🙄

Ich werde euer Kunde, wenn ihr „FettfleckenamLaptopbildschirmagon“ entwickelt. #DHDL

— anredo (@anredo) 19. September 2017

20.36 Uhr: Nach einigem Zögern schlagen die Gründer zu – Ralf Dümmel steigt in das Schneckenschutzgeschäft ein.

20.37 Uhr: Clevere Ideen für Gärten gibt es übrigens einige – wir hatten im vergangenen Jahr mal Start-ups zusammengetragen.

20.39 Uhr: Raus, raus, die Löwen müssen raus: BigBoxBerlin pimpt gebrauchte Seecontainer für verschiedene Zwecke. Steffen Tröger leitet die Löwen nach draußen und hätte gerne 300.000 Euro für zehn Prozent der Unternehmensanteile.

20.50 Uhr: Carsten Maschmeyer findet die Bewertung zu hoch, Frank Thelen fehlen die Skaleneffekte (wie, mal wieder, die Suppen), Judith Williams fürchtet die Regulatorik und vermisst ein paar Zahlen, Dagmar Wöhrl sieht keinen “Business Case” und Ralf Dümmel? Wir können uns die Dinger schlecht in Supermarktregalen vorstellen und tippen auf Nein. Aber erst einmal Werbung.

21.00 Uhr: Leider bleiben die Türen geschlossen für den Container-Gründer. Ganz andere Sachen hat übrigens „Cloud & Heat“ in die Metallboxen eingebaut – nämlich kompakte Rechenzentren. Das findet mittlerweile sogar ein Energiekonzern wie Innogy ziemlich spannend.

21.04 Uhr: Die GraceFlowerBox liefert Blumen in umfunktionierten Hutboxen aus. Nina Wegert und Kirishan Selvarajah können das Geschäft nicht mehr vorfinanzieren und werben darum um das Geld der Löwen – sie wollen 150.000 Euro gegen zehn Prozent der Anteile tauschen. Freunde und Bekannte sind begeistert. Allerdings ging ein ähnliches Modell bei Bloomy Days kürzlich schief.

21.14 Uhr: 250.000 Euro Umsatz in drei Monaten – dann waren die Gründer ausverkauft. Die Gründer kämpfen um die Löwen, wollen eine “Brand” aufbauen statt einen Blumenversand. Dagmar Wöhrl bietet 150.000 Euro für zwanzig Prozent und richtet im Geist bereits die verschiedenen Unternehmen ihrer Firmengruppe aus. Judith Williams und Frank Thelen denken mal eben weiter und wollen den Blumenversand mit Parfüms kombinieren – 200.000 Euro für dreißig Prozent ist ihr Angebot.

21.21 Uhr: Die Gründer entscheiden sich für Dagmar Wöhrl. Die Netzdetektive spüren bereits dem weiteren Verlauf des Start-ups nach.

die Seite von Grace Flowerbox ist noch nicht zusammen gebrochen, woran das wohl liegt #preisistzuhoch #dhdl https://t.co/yuNOuCLYtl

— HerbstEule (@Glitzerkeksi) 19. September 2017

21.22 Uhr: Es geht weiter ums Schöne: Five Skincare bringt – Überraschung – fünf Inhaltsstoffe zusammen und macht daraus Naturkosmetik. Gründerin Anna Pfeiffer aus Zürich bietet 20 Prozent der Firmenanteile für 70.000 Euro an.

21.33 Uhr: Dagmar Wöhrl dreht unterdessen auch drüben bei Twitter so richtig auf.

Dankeschön 😊 Hab mich schon gewundert, wie das mit dem Deal klappen konnte… #dhdl

— Dagmar Wöhrl (@DWoehrl) 19. September 2017

21.40 Uhr: Die Investoren starten eine Diskussionen über die richtige Anzahl der Inhaltsstoffe – die Anzahl der verkauften Produkte ist dagegen noch überschaubar. In den Kampf in einer harten Branche wollen Carsten Maschmeyer, Frank Thelen und Ralf Dümmel nicht einsteigen, Dagmar Wöhrl und Judith Williams tuscheln dagegen verdächtig lange – wollen dafür aber mit 51 Prozent die Mehrheit an Pfeiffers Firma. Die Gründerin will eigentlich maximal 25,1 Prozent abgeben. Puh.

via GIPHY

21.55 Uhr: Kann losgehen – Judith Williams und die Gründerin einigen sich auf 25,1 Prozent und machen gemeinsam in Sachen Naturkosmetik.

22.01 Uhr: Vom Wohnzimmer ins amerikanische Home-Shopping-Fernsehen: Popcornloop schaffte in der vergangenen Staffel einen Deal. Die Geräte sind übrigens auch in dem Pop-up-Store zu finden, den der Fernsehsender kürzlich in Köln eingerichtet hat. Wir haben uns vor der offiziellen Eröffnung mal dort umgesehen.

22.06 Uhr: Privatautos teilen – das will Gründer Edgar Scholler mit seinem Start-up Getaway aus Berlin realisieren. Für den Ausbau des Fuhrparks wünscht sich der Gründer eine Finanzspritze von 800.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile.

22.23 Uhr: Die Konkurrenz unter den Carsharern ist groß – erst in der vergangenen Woche wurden mehrere neue Deals bekannt. Die Löwen halten sich daher auch allesamt zurück und lassen Scholler alleine aus der Höhle fahren. Auch bei Twitter dominierte die Skepsis. Warum der Gründer trotzdem weiter Vollgas gibt, erzählt er uns übrigens morgen im Interview.

So viel Vertrauen hätte ich nicht. Und so wie ich fahre sollte ich mir auch von niemandem das Auto leihen. #dhdl

— Elayoé Autumnsoul🍁 (@DasKleineVolk) 19. September 2017

22.27 Uhr: Für das letzte Start-up des Abends noch einmal bitte den Mut ganz weit aufmachen: Die Gründer von Parodont basteln schon seit zwölf Jahren an einem Zahnfleischpflege-Gel. 150.000 Euro haben die beiden schon investiert. Jetzt wollen sie 100.000 Euro gegen 30 Prozent der Firmenanteile tauschen.

22.34 Uhr: Wieder Werbung. Und eine Bild-Bild-Schere:

#dhdl grade noch was für Zahngesundheit und als erste Werbung Überraschungsei / Schoko pic.twitter.com/7Lp4JmdgK7

— Benjamin P. (@benjamin_p) 19. September 2017

22.49 Uhr: Die Gründer verteidigen ihr Schwarzkümmelöl erbittert – die Investoren haken nach, aber werden neugierig. Ralf Dümmel will das Ding groß machen (das war übrigens auch mit “Das Kaugummi” geplant) und würde das Angebot akzeptieren – gemeinsam mit Carsten Maschmeyer, der sich um den Online-Aspekt kümmern würde. Frank Thelen und Judith Williams sehen einen langfristigen Plan und ziehen mit, Dagmar Wöhrl auch.

22.52 Uhr: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer punkten. Die Gründer sind glücklich.

via GIPHY

22.50 Uhr: Abpfiff in der Höhle der Löwen. In der dritten Folge der vierten Staffel können vier Mal die Gründer ihren Pitch verwandeln, zwei Mal scheitern die Start-ups. Wir fragen morgen bei Getaway nach und verabschieden uns jetzt nach einem lockeren Auslaufen vom Spielfeld.

Liveblog: So sieht das Netz die Höhle der Löwen
"Die Höhle der Löwen" 2017: Millionen-Deal in Folge 4 ohne Judith Williams
"Die Höhle der Löwen" 2017: Das ist der Gast-Investor in Folge 4
"Die Höhle der Löwen": Das passiert wirklich hinter den Kulissen
Dagmar Wöhrl über "Die Höhle der Löwen" „Solche Gründer nehmen anderen den Platz weg“
BigboxBerlin in "Die Höhle der Löwen": Das würde der Gründer anders machen
Höhle der Löwen: Five-Skincare-Deal platze - Schnexagon steht noch auf der Kippe
Die Höhle der Löwen: Sprungbrett zum Erfolg oder alles nur Show?
Die Höhle der Löwen: „Die Höhle der Löwen“: „Schnexagon“ und „Grace Flowerbox“ schlagen ein
Grace Flowerbox von „Die Höhle der Löwen“: Blumenversand in Hutboxen

Hot News

#Robert Habeck, #Tyson Fury, #Bundestagswahl 2017, #Direktmandate 2017, #Berlin Marathon 2017, #Faz, #Sachsen, #Heidi Klum, #Anne Will, #Champions League, #Kurdistan, #Salvador Sobral, #Der gute Bulle, #Fifa 18 Release, #SZ, #Bundespressekonferenz, #Nele Kiper, #High Sierra, #Jan Triska, #Steffen Mix,