Dortmund Unterliegt Bei Tottenham

germany.eurfootball.com

Borussia Dortmund lässt sich beim 1:3 bei Tottenham Hotspurs eiskalt auskontern, RB Leipzig kommt bei seinem Königsklassen-Debüt gegen Monaco über ein Remis nicht hinaus.

Erste Bewährungsprobe, erste Niederlage! Borussia Dortmund hat zum Start in die Champions League Lehrgeld bezahlt. Nach bösen Abwehrpatzern unterlag Dortmund gegen Tottenham Hotspur mit 1:3 (1:2). Und auch RB Leipzig konnte bei seinem Champions-League-Debüt nicht gewinnen. Gegen den AS Monaco kamen die Sachsen daheim über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus.

Heung-Min Son zieht aus spitzem Winkel ab und trifft zum frühen 1:0 für Tottenham (Foto: AFP)>
Heung-Min Son zieht aus spitzem Winkel ab und trifft zum frühen 1:0 für Tottenham (Foto: AFP)

Vor 67.343 Zuschauern im Wembley Stadion sorgten der ehemalige Leverkusener und Hamburger Heung-Min Son (4.) und Harry Kane (15./60.) beim BVB für Ernüchterung. Der erste Treffer von Neuzugang Andrej Jarmolenko (11.) im BVB-Trikot zum zwischenzeitlichen Ausgleich konnte die vermeidbare Niederlage nicht abwenden. Bei Tottenham sah Verteidiger Jan Vertonghen in der Nachspielzeit Gelb-Rot (90.+2.).

Das Spiel begann turbulent. Ein kluger Pass von Harry Kane in die Tiefe entblößte die Defensive der Borussia schon in der vierten Minute zum ersten Mal. Son ließ Sokratis aussteigen und sorgte mit seinem Schuss aus spitzem Winkel für die schnelle Spurs-Führung.

Da kann sich Lloris noch so strecken, der Schuss von Jarmolenko schlägt direkt im Winkel zum 1:1 ein (Foto: AFP)>
Da kann sich Lloris noch so strecken, der Schuss von Jarmolenko schlägt direkt im Winkel zum 1:1 ein (Foto: AFP)

Der BVB reagierte prompt mit einem sehenswerten Schlenzer von Neuzugang Jarmolenko in der elften Minute zum 1:1. Doch nur kurze Zeit später schlugen die Gastgeber erneut zu. Top-Torjäger Kane setzte sich auf der Außenbahn gegen Nuri Sahin durch und schoss den Ball am Dortmunder Keeper Roman Bürki vorbei wuchtig ins Netz – aus spitzem Winkel sah der Schlussmann wie schon beim ersten Gegentreffer nicht wirklich gut aus.

Dortmund hatte deutlich mehr Ballbesitz, in den entscheidenden Situationen fehlte jedoch häufig die Präzision beim letzten Pass. Vertonghen klärte knapp vor dem einschussbereiten Pierre-Emerick Aubameyang (30.), dann erwischte Christian Pulisic eine Hereingabe des Gabuners nur unzureichend mit der Fußspitze (36.).

Toprak kommt zu spät, Kane zieht ab und trifft hier zum 2:1 (Foto: Action Images via Reuters)>
Toprak kommt zu spät, Kane zieht ab und trifft hier zum 2:1 (Foto: Reuters)

Die Abwehr blieb auch im zweiten Durchgang der Dortmunder Schwachpunkt. Kurz nach Wiederanpfiff entging die Borussia mit viel Glück einem höheren Rückstand als Kane (50.) und Son (51.) gute Chancen nicht nutzten. In der 56. Minute hatte der BVB Pech, als ein eigentlich regulärer Aubameyang-Treffer wegen vermeintlicher Abseitsposition nicht gegeben wurde (56.). Nach einer Stunde legten die Spurs dann aber nach. Der starke Kane traf von der linken Strafraumkante flach ins lange Eck. Das war die Entscheidung.

Alle Details zum Spiel können Sie hier im Liveticker noch einmal nachlesen!

RB Leipzig ohne Glück gegen Monaco

Auch RB Leipzig war gegen den AS Monaco das Glück nicht hold. Trotz Überlegenheit und besserer Chancen kam der Bundesliga-Vizemeister nicht über ein 1:1 (1:1) gegen die AS Monaco hinaus. Vor 40.068 Zuschauern erzielte der Schwede Emil Forsberg zwar nach 32 Minuten den Premierentreffer für RB in der Königsklasse zum 1:0. Doch nach dem Ausgleich nur zwei Minuten später durch Youri Tielemans fehlte es den Sachsen an der nötigen Durchschlagskraft für den perfekten Auftakt.

Nach nervösem Beginn bekamen die Gastgeber das Spiel besser in den Griff. Die erste gute Chance bot sich Poulsen, dessen Kopfball von Werner am hinteren Pfosten fast noch über die Linie gedrückt worden wäre (24.). Dann machte es Forsberg besser, der den Ball aus sechs Metern zum 1:0 ins Netz jagte. Der frühere Wolfsburger Benaglio, der im AS-Tor den verletzten Danijel Subasic ersetzte, sah bei dem Schuss aus spitzen Winkel nicht gut aus.

Historischer Moment: Forsberg erzielt hier den ersten Champions League-Treffer zum 1:0 gegen den AS Monaco (Foto: dpa)>
Historischer Moment: Forsberg erzielt hier den ersten Champions League-Treffer zum 1:0 gegen den AS Monaco (Foto: dpa)

Doch die große Freude über das erste RB-Tor im Europacup störte kurz die Konzentration. Adama Diakhaby setzte sich im Kopfball-Duell gegen Ilsanker durch, Tielemans stocherte den Ball im zweiten Versuch unter Leipzigs Keeper Peter Gulacsi hindurch ins Tor – 1:1. Auch nach der Pause blieb es bei der optischen Überlegenheit der Hausherren. Werner, dessen Schuss knapp vorbei rutschte (52.), und Marcel Halstenberg per Kopf (59.) waren nah am erneuten Führungstreffer.

Viel aber gelang den Leipzigern in der Offensive aber nicht mehr, auch wenn sie bis zum Schluss den Weg nach vorn suchten. Die letzte Chance hatte der für Poulsen gekommene Augustin, der aus Nahdistanz an Benaglio scheiterte (82.).

Borussia Dortmund verliert bei Tottenham, RB Leipzig nur Remis
Niederlage gegen Tottenham Kane zu stark für Dortmund
Eiskaltes Tottenham kontert Dortmund aus
Lust und Frust am Video-Abend in Dortmund
Dortmund unterliegt Tottenham mit 1:3
Dortmund schießt FC tiefer in die Krise
Fußball: Köln will in Dortmund endlich punkten
Zu viel Hurra für die Champions League
Derbe Klatsche bei den Spurs
Bundesliga: Dortmund feiert Fußballfest und profitiert vom Videobeweis

Hot News

#Wahlen 2017, #Charles Bradley, #Fack Ju Göhte 3, #Wann Öffnen Die Wahllokale 2017, #Erdbeben Mexiko, #Bundestagswahl 2017 Kandidaten, #Wahlen, #Take Me Out, #Berlin Marathon Strecke, #Aubameyang, #Versteckte Kamera 2017, #Melissa McCarthy, #Bundestagswahl 2017, #Herbstanfang 2017, #BVB, #Kylie Jenner, #Wahl 2017, #Bali, #Berlin Marathon 2017, #Fußball Bundesliga,