BVB: Die Situation Von Christian Pulisic In Dortmund

germany.eurfootball.com

Dortmund. Verlieren verboten - das gilt vor dem Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund gegen Real Madrid für beide Mannschaften. Der BVB muss nach der 1:3-Niederlage zum Auftakt der Königsklasse beim englischen Vize-Meister Tottenham Hotspur dringend gewinnen, um nicht ins Hintertreffen in der Gruppe zu geraten.

Real steht nach dem schlechten Saisonstart in der Liga ebenfalls unter Druck. "Wir haben in Dortmund noch nie gewonnen, das ist eine Herausforderung", sagt Real-Trainer Zinedine Zidane.

Borussia Dortmund: Zwei Positionen sind fraglich

Welches Personal sein Gegenüber Peter Bosz für das wichtige Spiel wählen wird, ließ er offen. Fraglich sind vor allem die Besetzungen auf zwei Positionen: Linksverteidigung und zentrales Mittelfeld. Im äußeren Teil der Viererkette fehlen Schwarz-Gelb mit Kapitän Marcel Schmelzer, Raphael Guerreiro und Erik Durm gleich drei mögliche Varianten.

Bisher musste Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou dort aushelfen. Doch ungelernt auf der Position werden gelegentlich auch seine Schwächen und Unerfahrenheiten offensichtlich. Hat er das Zeug die Stars von Real aufzuhalten?

Fehlt es Zagadou an Erfahrung?

"Er kann gegen diese Art Spieler spielen, das hat er schon gezeigt in der Bundesliga", lobt Bosz seinen Schützling, der gerade einmal 18 Jahre alt ist. "Das ist nicht seine Position, aber er macht das sehr gut und er hat uns geholfen, weil wir ihn brauchten. Er ist groß, ist aber trotzdem schnell und hat eine gute Technik."

Bei allen Vorzügen des 18-Jährigen: Im ersten Spiel auf höchstem europäischen Niveau griff Bosz dann doch lieber auf die Dienste des gelernten Außenverteidigers Jeremy Toljan zurück. Allerdings wirkte der in diesem Spiel auch nicht ausschließlich souverän. Auch in der Generalprobe gegen Mönchengladbach am vergangenen Samstag (6:1) spielte Toljan.

Nuri Sahin oder Julian Weigl?

Neben dieser muss auch eine Entscheidung im Herzen des Dortmunder Spiels getroffen werden. Julian Weigl, der nach viermonatiger Verletzungspause gegen Mönchengladbach in die Startelf zurückkehrte, wäre wieder spielbereit. Sein Konkurrent auf der Position, Nuri Sahin, befindet sich jedoch deutlich besser im Spielrhythmus und zeigte, dass er das Borussen-Spiel wie zu besten Zeiten dirigieren kann.

Zudem scheint es wahrscheinlich, dass Bosz gegen Real wieder auf Marc Bartra zurückgreifen wird. Der Innenverteidiger hatte zwei Wochen wegen Leistenbeschwerden ausgesetzt und kehrte am Samstag als Einwechselspieler zurück auf den Platz.

Er könnte den zuletzt souveränen, aber deutlich langsameren Ömer Toprak ersetzen. Und auch die Routine des Ukrainers Andrey Yarmolenko dürfte auf diesem Niveau wieder gefragt sein. Der Angreifer erhielt am Wochenende eine kleine Pause und dürfte für Christian Pulisic in die Startelf rücken.

Borussia Dortmund: Dieses Trio steht vor der Rückkehr in die Startelf
BVB schlägt HSV: Dortmund bleibt Tabellenführer
BVB: Christian Pulisic für Wahl zum "Golden Boy" nominiert
Dortmund selbstbewusst BVB mit «geilem Gefühl» vor Königsklassen-Duell gegen Real
Borussia Dortmund: Die voraussichtliche Aufstellung des BVB gegen Real Madrid
Borussia Mönchengladbach geht in Dortmund unter: Die Gladbacher Spieler in der Einzelkritik
BVB holt sich in Hamburg die Tabellenspitze zurück
Borussia Dortmund muss heute auch in der Champions League liefern – Kursziel 9,00 Euro!
BVB mit 3:0 beim HSV spitze: Clubrekord und 750. Sieg
BVB-Star Christian Pulisic: „Wir wollen den Titel!“

Hot News

#SPIEGEL, #Berlin Marathon 2017, #Direktmandate 2017, #Faz, #Sachsen, #Anne Will, #Heidi Klum, #Champions League, #Salvador Sobral, #Der gute Bulle, #Fifa 18 Release, #Endergebnis Wahl 2017, #Kurdistan, #SZ, #Nele Kiper, #High Sierra, #Jan Triska, #Kurdistan Referendum, #Steffen Mix, #LVZ,